… findet leider auch noch nicht statt. Seit mehr als einem Jahr, mit einer kurzen Unterbrechung nach den Sommerferien in 2020, können keine Chorproben abgehalten werden. Um aber die Stimmbänder nicht verkümmern zu lassen, finden virtuelle „Chorproben“ statt.

Mit einer gewissen Anspannung aber überaus freudig erwartet: Die erste Präsenzchorprobe der Chöre des Gesangvereins Eintracht Urbach 1925 e.V. nach dem – der Covid-19-Pandemie geschuldeten – sogenannten „Lock-down“. Unter Beachtung all der notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln und zudem unter freiem Himmel haben sich die Sänger des MännerChores und die Sängerinnen und Sänger der gemischten Formation […]

Es stimmt traurig und schmerzt die Chormitglieder der Eintracht 1925 sehr. Seit Mitte März sind die wöchentlichen Chorproben für alle Chorformationen ausgesetzt. Kein gemeinsames Singen, kein kurzer Plausch und kein gemütliches Beisammensein. Ein Fiasko für einen Verein, der von der Zusammengehörigkeit und der menschlichen Nähe lebt. Abstandsregeln können bei einer Chorprobe nicht wirklich eingehalten werden und das Verdecken des Instrumentes der Sänger mit Mund- und Nasenschutz ist doch eher hinderlich. Der MännerChor unterliegt diesen Restriktionen vollständig und befindet sich in Zwangspause. Der gemischte Chor „ChorArt zwanzigelf“ versucht dagegen zusammen mit der Chorleiterin Timea Toth mit den glücklicherweise doch meist verfügbaren digitalen Mitteln den Chorbetrieb im wöchentlichen Turnus fortzuführen. Seit vier Wochen treffen sich Sängerinnen und Sänger mit der Chorleiterin per Videokonferenz.

Weiterlesen